Home » Aktuelles » Detail

WICHTIGE ÄNDERUNGEN IM AUFNAHMEVERFAHREN AUFGRUND VON COVID-19

Verkürztes Aufnahmeverfahren für Lehramtsstudierende im Verbund Cluster Mitte

Die Folgen der Corona-Krise und die damit einhergehenden Einschränkungen treffen aber auch die pädagogischen Hochschulen und die Lehrer/-innen-Ausbildung. Um den (zukünftigen) Studierenden ein bestmögliches Angebot bieten zu können, haben sich die zehn Hochschulen und Universitäten des Verbundes Mitte (Salzburg-Oberösterreich) auf folgende Maßnahmen geeinigt:

  • Der Aufnahmezeitraum wird bis 6. September 2020 verlängert.
  • Beim Lehramtsstudium Sekundarstufe wird das Aufnahmeverfahren auf das Modul A (Self-Assessment) beschränkt. 
  • Der elektronische Zulassungstest (Modul B), der an den Hochschulen stattgefunden hätte, wird heuer ausgesetzt. Damit entfällt für die Bewerber/-innen auch der Unkostenbeitrag von € 50,- (bereits eingezahlte Beträge werden rückerstattet).
  • Zukünftige Studierende der Primarstufen absolvieren ebenfalls nur Modul A (Self-Assessment). Darüber hinaus gibt es an jeder Pädagogischen Hochschule Verfahren zur Feststellung der körperlichen und musikalischen Eignung.

Modul C: Die für bestimmte Fächer wie Sport, Musikerziehung, Instrumentalmusikerziehung, Bildnerische Erziehung, Mediengestaltung und Gestaltung: Technik.Textil vorgesehenen Eignungsverfahren werden - aus heutiger Sicht (Stand: 30.4.20) und abhängig von ev. Vorgaben des BMBWF - teilweise wie geplant unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsbestimmungen oder online stattfinden. Aktuelle Informationen finden Sie auf www.lehrerin-werden.at oder auf den Homepages der Partnerinstitutionen.